Yasuo

Gesundheit:523 Lebensregeneration:6.5 Mana:100 Manaregeneration:0 Angriffsschaden:63 Angriffsgeschwindigkeit:0.67 Rüstung:30 Magieresistenz:30 Reichweite:175 Bewegungsgeschwindigkeit:345
Fähigkeiten

Passive: Weg des Wanderers
Yasuos Chance auf kritische Treffer wird verdoppelt. Zudem baut Yasuo einen Schild auf, wenn er sich bewegt. Der Schild wird ausgelöst, wenn er Schaden durch einen Champion oder ein Monster erleidet.

Q: Stahlsturm
Ein normaler Skillshot-Angriff. Nach 2 erfolgreichen Stahlstürmen feuert der nächste einen Tornado ab, der Gegner in die Luft stößt.

W: Windmauer
Erschafft eine sich bewegende Mauer, die gegnerische Projektile abfängt.

E: Sausende Klinge
Stürmt auf eine Einheit zu und verursacht ansteigenden magischen Schaden pro Ausführung.

R: Windschwert
Bewegt sich auf eine Einheit zu und verursacht wiederholt großen Schaden. Kann nur auf Ziele angewendet werden, die in der Luft sind.

Tipps für sich selber

  • Stürme durch einen Vasallen hindurch, um Sausende Klinge bereit zu haben und deinen Gegenspieler zu jagen, sollte er fliehen. Sprinte direkt zu deinem Gegenspieler, um einen Vasallen als Fluchtmöglichkeit aufzuheben.

  • Auf Stufe 18 erreicht Yasuos Stahlsturm sein Höchst-Angriffstempo von 55 % aus Gegenständen.

  • Windschwert kann auf jedes Ziel angewendet werden, das in die Luft geschlagen ist, selbst bei denen deiner Verbündeten.

Tipps als Gegner

  • Der Wirkungsbereich von „Stahlsturm“ ist sehr begrenzt. Weiche seitlich aus, falls möglich.

  • Sieh und höre genau hin, wenn Yasuo 2-mal in Folge „Stahlsturm“ nutzt, um dem baldigen Tornado auszuweichen zu können.

  • Yasuo ist am schwächsten, wenn er gerade einen Wirbelwind entfesselt hat. Genau dann solltest du angreifen.

  • Yasuos Schild von „Entschlossenheit“ wird durch Schaden ausgelöst und dauert 2 Sekunden. Warte ab und greife dann an.

Geschichte

Yasuo ist ein entschlossener Ionier und ein wendiger Schwertkämpfer, der die Luft selbst gegen seine Gegner einsetzt. Als stolzer junger Mann wurde er fälschlicherweise des Mordes an seinem Meister beschuldigt. Da er seine Unschuld nicht beweisen konnte, musste er seinen eigenen Bruder in Notwehr töten. Selbst nachdem der wahre Mörder seines Meisters enthüllt worden war, konnte sich Yasuo seine Taten nicht verzeihen. Er durchstreift nun sein Heimatland und lässt den Wind seine Klinge führen.